Neuerungen:

HubSpot Ads-Filter werden aktualisiert und zum Teil entfernt

HubSpot ist derzeit dabei den Support von Ads-Filtern zu überholen, fokussiert auf Filter, die klar, verständlich und zutreffend sind. Bisher waren die verfügbaren Ads-Filter beim Erstellen von Listen und Bauen von Workflows ein wenig verwirrend. Die Namen der Filter haben den Nutzen nicht immer klar kommuniziert und bei vielen Filtern mussten Sie einige technische Details selbst herausfinden – zum Beispiel eine „ad set ID Nummer“.

Um es einfacher zu machen, Listen von Kontakten anhand deren Interaktionen mit Ihren Anzeigen zu erstellen, aktualisiert HubSpot die Filter und entfernt einige davon.

Das sollten Sie wissen:

Über die nächsten Wochen hinweg werden Sie bemerken, dass sich die verfügbaren Anzeigen-Filter im Listen-Tool verändern, um mit dem Erlebnis in anderen Tools, wie z.B. E-Mails oder Formularen, übereinzustimmen. Sie werden auch neue Funktionen wie Teil-Übereinstimmungen („beinhaltet ___“) verwenden können und sogar Zeiträume festlegen können, in denen eine bestimmte Aktion stattgefunden hat.

Am Ende dieser Übergangsphase werden die Anzeigen-Filter, die zur Segmentierung von Listen verwendet werden, so aussehen:

ads-filter-1 © HubSpot


Werden Ihre Filter nach dem Update noch unterstützt?

Es gibt die folgenden drei Szenarien, die zutreffen können.

1. Ihre Filter werden weiterhin unterstützt

Für die folgenden Filter müssen Sie nichts verändern. Sobald HubSpot die Anzeigen-Listen-Filter aktualisiert, werden die alten Filter automatisch aktualisiert, um die neuen Filter zu reflektieren. Die alten Filter werden wie in der untenstehenden Tabelle auf die neuen Filter gemappt.

filter-mapping © HubSpot

2. Ihre Filter werden nicht länger unterstützt, lassen sich aber durch einen Workaround ersetzen

Es gibt drei Filter, die nicht länger unterstützt werden, sich aber durch neue Filter-Möglichkeiten ersetzen lassen:

Conversion
Um eine Liste von Kontakten zu filtern, die bei Ihren Ads konvertiert wurden, kombinieren Sie den Anzeigen Interaktionen Filter mit Formular Submission Filtern. Das neue Filtersystem wird gleich genau sein wie die alte „Conversion“ Eigenschaft, repräsentiert die benutzen Kriterien aber klarer.

conversion © HubSpot

Lead Ad
Für diesen Filter verwenden Sie den Formular-Submission Filter und wählen ein spezifisches Facebook Lead Ad oder LinkeIn Lead Gen Formular aus, um eine Liste von Kontakten zu generieren, die dieses bestimmte Formular bei beliebigen Anzeigen abgeschickt haben. Sie können den Formular-Submission Filter mit dem Anzeigen-Interaktionen Filter kombinieren, um eine Liste von Kontakten zu erstellen, die bei den Lead Ads einer bestimmten Kampagne konvertiert wurden.

lead ad © HubSpot

Lifecycle Stage
Um eine Liste von Kunden zu erstellen, die mit einer Ihrer Anzeigen interagiert haben und sich in einer bestimmten Lifecycle Stage befinden, verbinden Sie einfach die Anzeigen-Interaktionen Eigenschaft mit dem Kontakteigenschaften Filter für die gewünschte Lifecycle Stage.

lifecycle © HubSpot

3. Ihre Filter werden nicht länger unterstützt

Sie werden ebenfalls feststellen, dass es nicht mehr alle der bisher verfügbaren Eigenschaften gibt. Diese Filter wurden sehr unregelmäßig benutzt und um Sie mit genaueren und leichter zu verwendenden Filteroptionen zu versorgen, hat HubSpot beschlossen, sich auf die obenstehenden Filteroptionen zu konzentrieren.

old-filters © HubSpot


Wann treten diese Updates in Kraft?

Eine kurze Timeline, um Sie auf die Änderungen vorzubereiten.

22. März 2019

Die unterstützten LinkedIn Ads Listenfilter werden in Ihrem Listen-Tool verfügbar sein. Wenn Sie eine Liste, basierend auf LinkedIn Anzeigeninteraktionen, erstellen möchten, müssen Sie die neuen Filter verwenden. HubSpot wird schrittweise auch die Listenfilter für Google Ads und Facebook Ads ausrollen. Obwohl LinkedIn Listenfilter im Listen-Tool bereits verfügbar sind, werden Sie diese vorerst noch nicht im Workflow-Tool verwenden können. Ansonsten bleibt das derzeitige Erlebnis von Ads-Filtern in Workflows erhalten.

Über die nächsten 2 Monate

Alte Listenfilter und alte Workflowfilter, die mit einem neuen Filter übereinstimmen, werden automatisch aktualisiert und in das neue Filtersystem eingegliedert. Alte Filter, die nicht länger unterstützt werden, funktionieren weiterhin wie bisher.

20. Mai 2019

Alte Filter, die nicht länger unterstützt werden, werden nicht mehr funktionieren. HubSpot weist darauf hin, dass Sie vor diesem Datum sicherstellen sollten, dass Ihre Listen- und Workflowfilter auf das neue Set von Filtern aktualisiert werden.

Diese Updates sollen sicherstellen, dass Anzeigenfilter in Ihren Listen und Workflows nicht nur leicht und einfach zu verwenden sind, sondern auch die Interaktionen, die Ihre Kunden mit Ihren Ads gehabt haben, zutreffend reflektieren. Sollten Sie Fragen dazu haben oder Hilfe dabei brauchen, die Veränderungen in Ihre bestehenden Listen und Workflows zu integrieren, können Sie sich an den HubSpot Support wenden.


Stephanie Stix

Über die Autorin:

Stephanie Stix ist Junior Marketing Automation Consultant bei .brandREACH und für die Umsetzung von Projekten, Kundenbetreuung und Updates von Websites zuständig.

Sie suchen Unterstützung für Ihre bestehende HubSpot Integration?

Egal ob Sie erstmals mit uns HubSpot eingeführt haben oder dies selbst gemacht haben. Unsere HubSpot Betreuungs Services helfen Ihnen das Meiste aus Ihrer Software herauszuholen.

Lassen Sie uns telefonieren

Um zu sehen, ob und wie wir Ihnen helfen können, empfiehlt sich kurzes Telefonat, um Ihr Anliegen zu besprechen.

Wir mögen effiziente Prozesse, deswegen können Sie einfach im Formular den für Sie optimalen Zeitpunkt für ein Telefonat auswählen. Wir rufen Sie dann gerne zum gewählten Zeitpunkt an.

Das können Sie sich von uns erwarten:

  • Ein Consultant als dedizierte AnsprechpartnerIn
  • Proaktives Vorgehen mit Eigeninitiative
  • Kein Agenturblabla, sondern wirkliche Hands-on-Mentalität
Inbound marketing certification