2 min read

So einfach migrieren Sie Ihre Webseite auf das HubSpot CMS

Featured Image

Sie sind vom Funktionsumfang des HubSpot CMS begeistert und wollen wissen, wie eine Migration möglich ist? Wir haben die Schritte für Sie zusammengefasst.

HubSpot Website Migration Übersicht

Die Migration Ihrer Website auf das HubSpot CMS beinhaltet den Transport Ihres Website Contents und die Kopie des Designs Ihrer Webseite sowie die Erstellung von standardisierten Seitentypen und Systemvorlagen. Als AnsprechpartnerIn steht Ihnen ein dedizierter Consultant zur Verfügung, der die Migration für Sie übernimmt und Sie durch den Prozess führt.

Im Endeffekt bleibt eigentlich nur zu sagen: So wenig Aufwand haben Sie bei einem CMS Wechsel noch nie gehabt.

Was inkludiert die HubSpot CMS Migration?

Die wichtigsten Eckpunkte der HubSpot CMS Migration

1. Migrationstest

Wenn Sie sich für eine Migration zum HubSpot CMS entschieden haben, dann führen wir zuerst einen Migrationstest durch. Damit wollen wir sicherstellen, dass eine Migration überhaupt möglich ist.

2. Website Pages inklusive Content

Die Migration beinhaltet die Erstellung von „Site Pages“ auf Basis Ihrer aktuellen Webseite. Dabei wird eine möglichst exakte Kopie Ihrer aktuellen Webseite inkl. aller Inhalte erstellt. Einerseits werden die jeweiligen „Page Templates“ – also Vorlagen für Ihre Einzelseiten – gebaut, andererseits werden alle Seiten angelegt und befüllt.

2. Blog Pages & Landingpages

Anschließend wird je ein Blog Template für die Blog Übersicht und Blog Artikel erstellt. Dann werden Ihre Blog Artikel übernommen und sind ebenfalls wie gewohnt verfügbar. Selbiges gilt für Ihre Landingpages.

3. Systemseiten, globale Gruppen & Codings

In Ihrem HubSpot CMS werden anschließend noch Systemseiten (für z.B. Anmelde-, Abmelde- und Fehlerseiten) in Ihrem Design hinterlegt. Abgerundet wird die Migration durch die Ablage der Code Files, die Sie für globale Änderungen, z.B. im Zuge eines Relaunchs, verändern können.

4. Überprüfung der Migration & Freigabe

Im letzten Schritt sind Sie gefragt. Ist die Migration abgeschlossen, erhalten Sie Zugang, um sich Ihre neue Webseite im HubSpot CMS anzusehen, eventuelle Fehler zu melden oder freizugeben. Und das war es. Nur noch Ihre Domain auf das neue CMS zeigen lassen und Sie sind live.

Was ist bei einer HubSpot CMS Migration nicht inkludiert?

Nicht alles wird über das Standardprozedere abgebildet.

Nachstehend, haben wir für Sie einige Punkte angeführt, die nicht Teil der HubSpot CMS Migration sind:

  • Blog Kommentare
  • Mega Menüs, bildbasierte Menüs oder nicht verlinkte Menü Inhalte
  • Flash Inhalte
  • Externe Live-Chat Module
  • Custom Social Sharing oder Feeds
  • Login Felder & Logiken
  • Dynamische Shopping Cart Counter
  • Pop-up Formulare und Banner Notifications
  • 3rd Party Plugins, wie Disqus, Facebook Commenting, Author Plugins

Manche Features Ihrer Webseite könnten sich durch die Migration verändern. Im Folgenden sind die Punkte angeführt, die sich im Zuge einer Migration ändern können:

  • Es gibt nur ein Blog Template. Sollten Sie vorher unterschiedliche Blog-Templates verwendet haben werden diese zu einem zusammengeführt.
  • Integrierte Suchfunktionen werden durch die HubSpot Suchfunktion ersetzt.
  • HubSpot CMS nutzt Tags um Blogs zu kategorisieren. Sollten Sie ebenfalls mit Kategorien gearbeitet haben, werden diese als Tags ebenfalls verfügbar sein.
  • Es können eventuell geringfügige Unterschiede bei Abständen, Spaltenbreiten und nicht Standard Fonts entstehen.

Geschrieben von Michael Vaclav

Michael Vaclav ist Senior Consultant Marketing & Sales Automation bei brandREACH und für die Beratung von Kund:innen hinsichtlich der Einführung & Optimierung von Marketing Automation zuständig. Darüber hinaus ist er Unterrichtender & Vortragender an Universitäten, Fachhochschulen und Fachkonferenzen zum Thema Marketing Automation. Seit 2021 leitet er im Rahmen seiner Tätigkeit als DMVÖ Vorstandsmitglied die Expert Group Marketing Automation.